Aprikosen - Minze - Mascarpone Creme

Vor kurzem machte meine Blogger Freundin Anny
Dazu gab es eine verlocken klingende Cremefüllung und
schrie förmlich danach
"Probiere mich aus Fenta,
versuche eine neue Tortenfüllung!"


Solch einem Ruf muss ich natürlich nachgehen!
Da ich heute eine neue Torte für meine Tante machen darf,
kam die Gelegenheit ganz gut und ich meinte zu ihr:
"Es gibt eine neue Cremefüllung und
daher gibt es für die nächste Torte die du haben möchtest die
Aprikosen-Minze-Mascarpone Creme."

Daher möchte ich nicht lange um den heißen Brei reden.
Wiederum möchte ich erwähnen das ich 
das Rezept von Anny etwas abgewandelt habe.

Zutaten: 
400 g Aprikosen (frische oder aus der Dose)
ca. 15 Minzblätter
250 g Mascarpone
200 g Sahne
2 Pack. Vanillezucker
1 Pack. Sahnesteif
6 Blatt Gelatine
nach Belieben Aprikosenmarmelade (Samt)

Zubereitung: 
Die Gelatine in kaltem Wasser aufquwellen lassen.
Bei frischen Aprikosen gründlich waschen,
halbieren und entkernen.
Aprikosen mit den Minzblättern und 1x Vanillezucker
in einer Schüssel mit dem Stabmixer pürrieren.
Die Gelatine erhitzen und 
zu de pürrierten Aprikosen geben und untermischen.
Die Sahne mit Sahnesteif steifschlagen.
Mascarpone mit dem letzten Päckchen Vanillezucker verrühren.
Pürrierte Aprikosen zur Mascarpone geben und
gut miteinander vermengen.
Zum Schluss wird die Sahne unter die Masse gegeben und
die Torte kann gefüllt werden.

Kommt jetzt die Frage auf 
was mit der Aprikosenmarmelade gemacht wird?
Die Tortenböden werden mit der Marmelade eingestrichen, 
bevor die Creme rauf kommt.
Man muss das nicht mit der Marmelade machen,
aber beim Anschnitt des Kuchens sieht es sehr lecker aus.




Viel Spaß beim nachmachen!



0 Kommentare:

Kommentar posten

Ein Blog ohne Kommentare ist wie eine tolle Motivtorte ohne Fondant.
Ich möchte dich bitten deinen Namen dazu zuschreiben,
damit ich weiß wem ich antworten werde.
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

 

Mitglied im

zu finden bei:

zu finden bei:
Forum -TortenTalk

Küchenplausch

Top Food-Blogs